Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

 

 

 

Neue Bildergalerie :

 

New Orleans Feetwarmers

Konzert vom 13.04.2018

zur Bildergalerie>>

 

 

Jazz For Fun

Konzert vom 09.03.2018

zur Bildergalerie>>

 

 

Tenor Badness Quintet

Konzert vom 16.02.2018

zur Bildergalerie>>

 

 

 

Frank Muschalle Trio feat.

Stephan Holstein

Konzert vom 19.01.2018

zur Bildergalerie>>

 

 

DAS Dutch Allstars Jazzband

Konzert vom 15.12.2017

zur Bildergalerie>>


TRAD. OLD MERRY TALE

Konzert vom 17.11.2017

zur Bildergalerie>>

 

JAZZ LIPS

Konzert vom 14.10.2017

zur Bildergalerie>>

 

 

Konzerte 2018:

- "FRANK MUSCHALLE TRIO"

( 19.01.2018 ) Rathaussaal

Boogie Woogie & Blues vom Feinsten


 

- "TENOR BADNESS QUINTETT "

( 16.02.2018 ) Saal der Musikschule

Duellierende Saxofone, heiße Rhythmen u. coole Grooves der 50er


 

- "JAZZ FOR FUN"

( 09.03.2018 ) Rathaussaal

Dixieland & Swing von der Südoldenburger Kultband

 

 

- "NEW ORLEANS FEETWARMERS"

( 13.04.2018 ) Saal der Musikschule

New Orleans Hot Jazz

 

 

- "Engelbert Wrobel präsentiert :

SWINGIN´LADIES+2"

( 04.05.2018 ) Saal der Musikschule

Swingender Mainstream-Jazz vom Allerfeinsten

 

 

- "THE ELLINGTON TRIO"

( 08.06.2018 ) Rathaussaal

Die Swing-Ära der 40er u. 50er lebt

 

 

- "FARMHOUSE JAZZBAND (NL)"

( 21.07.2018 ) Saal der Musikschule

Traditional Jazz, Dixieland und Frisco

Style aus Holland

 

 

-"ASSEMBLED MOODS by Ben Papst"

(18.08.2018) Rathaussaal

Latin-Jazz mit spanischem Temperament, afro-kubanischen Rhytmen, Bossa, Soul und Flamenco-Gitarre

 

 

-"BOOGIE CONNECTION"

(08.09.2018) Rathaussaal

Boogie Woogie, Blues & Jive

 


-"HOT JAZZ STOMPERS"

( 23.09.2018 )

ALTES AMTSHAUS

Jazz-Frühschoppen - Eintritt frei

 

 

-"SHREVEPORT RHYTHM"

( 21.10.2018 ) Rathaussaal

F R Ü H K O N Z E R T

Hot Jazz vom Allerfeinsten


 

- "ALLOTRIA JAZZBAND"

( 09.11.2018 ) Saal der Musikschule

The Finest Notes of Classic Jazz

 

- "TIN TIN DEO - christmas goes latin"

( 07.12.2018 ) Saal der Musikschule

Internationale u. deutsche Weihnachtsklassiker mit lateinamerikanischen Rhythmen u. einer Prise Jazz & Soul

 

 

Alle weiteren Konzerttermine und evtl.

Änderungen erfahren Sie hier auf unserer

Webseite und in der Tagespresse.

... keep swinging !

Wir sind Mitglied in der

 

Deutsche Jazzföderation

 

und in der

 

.

19.10.2014 Jan Luley SONDERKONZERT

Hist. Rathaussaal

Am Markt 1 - Wildeshausen

Einlass : 10.30 Uhr

Konzertbeginn : 11.00 Uhr

Eintritt : € 10,--

In New Orleans, Schmelztiegel unzähliger Nationen, vermischten sich die Kulturen schon immer in ganz besonderer Form. Eine Mixtur, die im Blues beheimatet ist, kreolische Musik aufgenommen und den Swing und Rock’n’Roll mitentwickelt hat.

 

Auch der im nordhessischen Bad Hersfeld geborene Sänger und Pianist Jan Luley gehört zu den Musikern, die sich diesem Erbe verschrieben haben. Er studierte Jazz mit Hauptfach Klavier in den Niederlanden und ist bereits seit über 30 Jahren als Künstler professionell auf den Bühnen Europas unterwegs. Seine stilistische Vielfalt, seine musikalische Kreativität und seine Virtuosität machen ihn zu einem der vielseitigsten und spannendsten Musiker der heutigen Szene.

 

Schon 1996 schrieb die Süddeutsche Zeitung über ihn: „Für einen, der sich dem Modern Jazz verschrieben hat, verfügt Luley über ein fantastisches Blues-Feeling“. Und die Oberhessische Presse vermerkte: „Wenn man ihn spielen hört, dann hört man seine eigentlich schwarze New Orleans Seele über die Tasten rasen.“

 

Bei seinen kurzweiligen, begeisternden Konzerten findet der charismatische Pianist und Sänger schnell einen Weg in das Ohr des Publikums. Bereits über 1500 Konzerte europaweit spielte Jan Luley in den verschiedensten internationalen Formationen.

 

In seiner Musik verarbeitet er die Einflüsse der Pianisten aus der Geburtsstadt des Jazz am Mississippi, verpackt sie in neue Arrangements, vermischt sie mit Anleihen aus Rock, Gospel und moderneren Jazzentwicklungen, und fügt eigene Kompositionen hinzu. Mit unterhaltsamen, charmanten Moderationen verknüpft er seine Musik mit Stimmungen, Anekdoten und historischen Informationen über die Stücke, über Pianisten und unterschiedliche Musikstile. Wie ein roter Faden zieht sich das relaxte Südstaaten-Feeling durch seine Musik, dieser besondere New Orleans Sound. Seine Musik ist zeitlos, pianistisch auf höchstem Niveau, und dazu eine tiefe Verbeugung vor der musikalischen Tradition aus New Orleans in erfrischend zeitgemäßer Umsetzung.

 

Jan Luley gehört seit Jahren zur Top-Riege deutscher Jazz-, Blues- und Boogiepianisten. Er ist auf den unterschiedlichsten CD-Veröffentlichungen zu hören und spielte solistisch oder als Begleiter in den meisten europäischen Ländern auf Festivals, in unzähligen Clubs, sowie in Rundfunk und Fernsehen. Von 1999 bis 2009 war er Pianist der Frankfurter Barrelhouse Jazzband.

 

Weitere Infos, Hörproben, Videos, Konzerttermine und CD-Veröffentlichungen finden Sie unter www.janluley.com



.