Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

 

 

 

Neue Bildergalerie :

 

Hot Club d'Allemagne

Konzert vom 13.12.2019

zur Bildergalerie>>

 


OL-STARS

Konzert vom 16.11.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

WOODHOUSE JAZZBAND

Konzert vom 25.10.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

SWINGING FEETWARMERS

Konzert vom 22.09.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

AXEL ZWINGENBERGER &

FRANK MUSCHALLE TRIO

Konzert vom 21.09.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

SECOND LINE JAZZBAND

Konzert vom 20.09.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

SULTANS OF SWING

Konzert vom 24.08.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

NEW ORLEANS SHAKERS

Konzert vom 05.07.2019

zur Bildergalerie>>

 

 

Konzerte 2020:

- "Eeco´s Swing & Boogie Express"

( 18.01.2020 ) Rathaussaal

Groovender Boogie Woogie und Swing

mit Top-Musikern

 

 

- "Monsieur Pompadour"

( 15.02.2020 ) Rathaussaal

Gipsy Swing par excellence

 

 

- "Swingin´Ladies + 2"

( 11.03.2020 Mittwoch ) Saal der Musikschule

klassische Jazz-Tunes, Ragtime, Swing

und Boogie Woogie vom Allerfeinsten

 

 

- "Jörg Hegemann &

His Rhythm Kings"

( 25.04.2020 ) Rathaussaal

Swingender, authentischer

Boogie Woogie auf höchstem Niveau

 

 

- "New Orleans Jazzband

Of Cologne"

( 08.05.2020 ) Rathaussaal

Traditioneller und authentischer

New Orleans Revival Jazz

 

 

- "Jay Jay's Border Jazzmen"

( 27.06.2020 ) Saal der Musikschule

Dixieland, Swing und New Orleans Jazz

 

 

- "Jazzfrühschoppen - Back To Jazz"

( 05.07.2020 ) Altes Amtshaus

Swingende Standards, Bossa Nova u.v.m.

 

- "Jazzfrühschoppen - BRAZZO BRAZZONE"

( 02.08.2020 ) Altes Amtshaus

Italo World-Groove Brass Band

 

 

- "Climax Jazzband"

( 29.08.2020 ) Saal der Musikschule

Dixieland, Swing und Shuffle Rhythm

à la Louis Prima

 


 

Alle weiteren Konzerttermine und evtl.

Änderungen erfahren Sie hier auf unserer

Webseite und in der Tagespresse.

... keep swinging !

Wir sind Mitglied in der

 

Deutsche Jazzföderation

 

und in der

 

.

Jörg Hegemann Boogie Trio

Jörg Hegemann Boogie Trio

 

 

Jazz in der Musikschule, Burgstr. 17

Sonnabend, 18. September 2010, 20 Uhr

 

BoogieWoogie in Perfektion

Kartenvorverkauf

 

 

 

Jörg Hegemann Boogie Trio

Jörg Hegemann, (c) Wolfgang Reese

 

Auch Jahrzehnte nach seiner Entstehung ist Boogie Woogie die heißeste Musik, die man auf einem Klavier darbieten kann:

  • mitreißende Bassfiguren und ein pulsierender Rhythmus der linken Hand,
  • virtuoses, melodisches und oft schon beinahe akrobatisch anmutendes Spiel der rechten Hand
  • und natürlich ein Pianist, der jeden Augenblick erkennen lässt, dass er diese Musik mit Leib und Seele spielt.

Dies sind die Attribute, die den Boogie Woogie kennzeichnen und das Publikum verzaubern – im kleinen Jazzclub wie im großen Konzertsaal.

Jörg Hegemann aus Witten an der Ruhr, 1966 geboren, ist einer der raren Meister, die diesen Jazzpiano-Stil perfekt beherrschen und den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig erhalten. Jörg Hegemann nimmt seine Mitreisenden mit ins Chicago der dreißiger Jahre und zeigt ihnen die musikalische Welt der Boogie-Woogie-Kings Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson.

Konzerte in 11 europäischen Ländern, ungezählte Veranstaltungen von Nord bis Süd und West bis Ost, Auftritte bei einigen der bedeutendsten Jazzfestivals wie z.B. Dixieland Festival Dresden (lt. JAZZPODIUM Publikumsliebling), Jazzfrühling Kempten, Jazz Band Ball Wiesbaden (mit Bill Ramsey), „Swingin´ Brandenburg“, Jazzrally Düsseldorf, etc….

Auftritte mit Joe Muranyi (Klarinettist bei Louis Armstrong), Axel Zwingenberger, Vince Weber und Martin Pyrker – Jörg Hegemann, der „Schwarze“ unter den weißen Boogie-Pianisten (so wurde er 2004 beim Int. Dixie- & Bluesfestival Sarospatak in Ungarn angekündigt) ist aus der deutschen traditional Jazz- und Boogie-Szene nicht mehr wegzudenken!

 

Für die richtige „Betriebstemperatur“ und reichlich „Dampf im Kessel“ sorgt die Rhythmusgruppe des Boogie Woogie Express’.

Im Jahre 1995 gründete Jörg Hegemann sein Boogie-Trio. Mit Jan Freund swingt ein studierter Vollprofi am Schlagzeug und mit Reinhard „Django“ Kroll spielt ein unglaublich erfahrener und versierter Kontrabassist an Jörgs Seite.

Diese drei Ausnahme- und Vollblutmusiker entwickeln zusammen einen Groove, dem sich niemand entziehen kann, der jeden Fuß „in Hörweite“ zum mitwippen bringt und der weit und breit keinen Vergleich zu scheuen braucht. Also, liebe Jazzfreunde in Wildeshausen : "bitte anschnallen" !


Eintritt : € 13,-- / Mitglieder : € 10,50

Kartenbestellung>>

 

 

 

 

 

 

 

 



.