Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

 

 

 

Neue Bildergalerie :

DAS Dutch Allstars Jazzband

Konzert vom 15.12.2017

zur Bildergalerie>>


TRAD. OLD MERRY TALE

Konzert vom 17.11.2017

zur Bildergalerie>>

 

JAZZ LIPS

Konzert vom 14.10.2017

zur Bildergalerie>>

 

 

Konzerte 2018:

- "FRANK MUSCHALLE TRIO"

( 19.01.2018 ) Rathaussaal

Boogie Woogie & Blues vom Feinsten


 

- "TENOR BADNESS QUINTETT "

( 16.02.2018 ) Saal der Musikschule

Duellierende Saxofone, heiße Rhythmen u. coole Grooves der 50er


 

- "JAZZ FOR FUN"

( 09.03.2018 ) Rathaussaal

Dixieland & Swing von der Südoldenburger Kultband

 

 

- "NEW ORLEANS FEETWARMERS"

( 13.04.2018 ) Saal der Musikschule

New Orleans Hot Jazz

 

 

- "Engelbert Wrobel präsentiert :

SWINGIN´LADIES+2"

( 04.05.2018 ) Saal der Musikschule

Swingender Mainstream-Jazz vom Allerfeinsten

 

 

- "THE ELLINGTON TRIO"

( 08.06.2018 ) Rathaussaal

Die Swing-Ära der 40er u. 50er lebt

 

 

- "FARMHOUSE JAZZBAND (NL)"

( 21.07.2018 ) Saal der Musikschule

Traditional Jazz, Dixieland und Frisco

Style aus Holland

 

 

-"ASSEMBLED MOODS by Ben Papst"

(18.08.2018) Rathaussaal

Latin-Jazz mit spanischem Temperament, afro-kubanischen Rhytmen, Bossa, Soul und Flamenco-Gitarre

 

 

-"BOOGIE CONNECTION"

(08.09.2018) Rathaussaal

Boogie Woogie, Blues & Jive

 


-"HOT JAZZ STOMPERS"

( 23.09.2018 )

ALTES AMTSHAUS

Jazz-Frühschoppen - Eintritt frei

 

 

-"SHREVEPORT RHYTHM"

( 21.10.2018 ) Rathaussaal

F R Ü H K O N Z E R T

Hot Jazz vom Allerfeinsten


 

- "ALLOTRIA JAZZBAND"

( 09.11.2018 ) Saal der Musikschule

The Finest Notes of Classic Jazz

 

- "TIN TIN DEO - christmas goes latin"

( 07.12.2018 ) Saal der Musikschule

Internationale u. deutsche Weihnachtsklassiker mit lateinamerikanischen Rhythmen u. einer Prise Jazz & Soul

 

 

Alle weiteren Konzerttermine und evtl.

Änderungen erfahren Sie hier auf unserer

Webseite und in der Tagespresse.

... keep swinging !

Wir sind Mitglied in der

 

Deutsche Jazzföderation

 

und in der

 

.

15.01.2011 C E N T E R P I E C E

Centerpiece

Jazz in der Musikschule, Burgstr. 17

Samstag, 15. Januar 2011, 20 Uhr

Hot Jazz - Mainstream - Swing - aber vor allen Dingen :

Jazz vom Feinsten !!

 

Centerpiece

Patrick Artero (F) | trumpet

Matthias Seuffert | sax, clarinet

Chris Hopkins | piano

Lindy Huppertsberg | bass

 

 

Im Herzen des Jazz

An der Schnittstelle von Swing und Bebop, im Herzstück des Jazz bewegt sich diese Band.

Es sind führende Vertreter dieses Stils in Deutschland, die sich zusammengefunden haben, um gemeinsam ihre Lieblingsmusik zu präsentieren: Swing und Straight Ahead Jazz mit bluesigem Stallgeruch in Reinkultur, in der Tradition der kleinen Besetzungen der 50er/60er Jahre, heute von einigen wenigen amerikanischen Bands weltweit erfolgreich verbreitet.

Mit Herz, Seele und Leidenschaft interpretieren sie Titel aus dem „Great American Songbook“, dazu auch selten gespielte, mitreißende Swingtitel, liebevoll arrangiert und mit authentischem Groove gespielt. Die große Homogenität und Stärke des Quartetts basiert auf einem ähnlichen musikalischen Background. Alle sind seit vielen Jahren in der Spitze der europäischen Jazzszene etabliert und gehören zu den gefragtesten „All Star“-Musikern in Deutschland und Europa. Sie standen unzählige Male gemeinsam in Bands mit berühmten Musikern wie Lionel Hampton, Red Holloway, Clark Terry oder Benny Golson auf großen Bühnen.

Patrick Artero gewann 2009 den begehrten französischen Schallplattenpreis Victoires du Jazz (Prix du Public). Seine geschmeidigen Improvisationen erinnern an Clark Terry und Harry „Sweets“ Edison. Er ist mit Ray Charles und Henri Salvador aufgetreten und hat Jacqes Brels Musik auf CD eingespielt.

Matthias Seuffert gehört zu den wenigen jungen Reed-Bläsern, die in Ton und Phrasierung stilprägenden Größen wie Eddie „Lockjaw“ Davis, Coleman Hawkins oder Ben Webster nachfolgen. Auf beiden Seiten des Atlantiks hat er an zahlreichen internationalen CD-Produktionen mitgewirkt.

Chris Hopkins gehört zu den besten Pianisten, die Deutschland zu bieten hat. Hopkins Klavierstil wurzelt in der Tradition der Stride- und Swing-Pianisten Fats Waller, Teddy Wilson, Earl Hines, Duke Ellington, Mel Powell, Nat King Cole und vieler anderer Jazzpioniere, deren Stilmerkmale er sich anhand des gründlichen Studiums alter Schallplattenaufnahmen aneignete. Mittlerweile hat er die Einflüsse seiner Vorbilder zu einer eigenen Sprache entwickelt und sich in jungen Jahren weit über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus in der Jazz-Szene einen Namen gemacht. Seit vielen Jahren ist er neben seinen Konzerten als Pianist vermehrt auch als Alt-Saxophonist und Leiter der bekannten Formation "Echoes of Swing" aktiv..

Lindy Huppertsberg erhielt ihren Beinamen „Lady Bass“ von ihrem Lehrer Ray Brown. Ihr kräftiger, swingender Bass, ihre parallel zum Bass-Solo gesungenen Scat-Phrasen und die frechen Lieder haben ihr Fans in ganz Europa und USA beschert.



.