Suche

Suche

Newsletter abonnieren.

Ihre Daten

 

 

 

Neue Bildergalerie :

JAZZ LIPS

Konzert vom 14.10.2017

zur Bildergalerie>>

 

PAPA JOE´S JAZZMEN

Konzert vom 12.08.2017

zur Bildergalerie>>

 

SWINGING FEETWARMERS JAZZBAND

Konzert vom 30.07.2017

zur Bildergalerie>>


BASIN STREET JAZZBAND

Konzert vom 15.07.2017

zur Bildergalerie>>

 

BLUE WONDER JAZZBAND

Konzert vom 24.06.2017

zur Bildergalerie>>

 

PIM TOSCANI´s JAZZ ALLSTARS

Konzert vom 13.05.2017

zur Bildergalerie>>

 

 

HENNING PERTIET

Konzert vom 23.04.2017

zur Bildergalerie>>

 

SECOND LINE JAZZBAND (S)

Konzert vom 07.04.2017

zur Bildergalerie>>


EINE KLEINE JAZZMUSIK

Konzert vom 18.03.2017

zur Bildergalerie>>

 

 

JOSCHO STEPHAN QUARTETT

Konzert vom 10.02.2017

zur Bildergalerie>>

 

 


CHRISTIAN BLEIMING TRIO

Konzert vom 14.01.2017

zur Bildergalerie>>

 

 


Konzerte 2017:

 

- "CHRISTIAN BLEIMING TRIO"

( 14.01.2017 ) Rathaussaal

Boogie Woogie & Blues vom Feinsten


 

- "JOSCHO STEPHAN QUARTETT "

( 10.02.2017 ) Rathaussaal

Meisterhafter Gipsy-Swing und mehr


 

 

- "EINE KLEINE JAZZMUSIK"

( 18.03.2017 ) Rathaussaal

Hamburgs feine Jazzband mit

Swing der 30er- u. 40er-Jahre

 

 

- "SECOND LINE JAZZBAND (S)"

( 07.04.2017 ) Saal der Musikschule

New Orleans Revival Style mit einer der

beliebtesten Traditional Jazz-Bands Europas

 

 

 

- "PIM TOSCANI´s JAZZ ALLSTARS"

( 13.05.2017 ) Rathaussaal

Swingender Mainstream-Jazz aus Holland

 

 

- "BLUE WONDER JAZZBAND"

( 24.06.2017 ) Saal der Musikschule

Dixieland und Jazz der 20er und 30er

Jahre mit sächsischer Prägung

 

 

- "BASIN STREET JAZZBAND (NL)"

( 15.07.2017 ) Saal der Musikschule

Traditional Jazz, Dixieland und Frisco

Style aus Holland

 

 

 

-"Swinging Feetwarmers Jazzband"

( 30.07.2017 )

ALTES AMTSHAUS

Jazz-Frühschoppen - Eintritt frei

 

 


-"PAPA JOE´S JAZZMEN"

( 12.08.2017 ) Rathaussaal

Dixieland und Swing von echten

Kölner Originalen


 

- "JÖRG HEGEMANN

& HIS RHYTHM KINGS"

( 10.09.2017 ) Altes Amtshaus,

in Kooperation mit

"G e n u s s    a m   F l u s s"

Boogie Woogie und mehr zum

30-jährigen Bühnenjubiläum

 

 

- "JAZZLIPS Hamburg"

( 14.10.2017 ) Saal der Musikschule

Hot Jazz vom Allerfeinsten

( u.a. mit Peter "Banjo" Meyer )

 

 

!!!  Achtung Terminänderung  !!!

- "TRAD. OLD MERRY TALE JAZZBAND"

( 17.11.2017 ) Saal der Musikschule

Traditional, Dixieland, New Orleans und Swing
vom Allerfeinsten - volles Haus garantiert !

 

 

- "THE DUTCH ALLSTARS JAZZBAND"

( 15.12.2017 ) Rathaussaal

New Orleans, Dixieland, Swing,

Mainstream und Bebop

 

 

 

Alle weiteren Konzerttermine und evtl.

Änderungen erfahren Sie hier auf unserer

Webseite und in der Tagespresse.

... keep swinging !

Wir sind Mitglied in der

 

Deutsche Jazzföderation

 

und in der

 

.

14.10.2017 JAZZ LIPS

Kreismusikschule

Burgstr. 17 - Wildeshausen

Einlass : 19.00 Uhr

Konzertbeginn : 20.00 Uhr

Eintritt : € 15,--

Schüler und Studenten : € 10,--

47 Jahre JAZZ LIPS

 

 

 

Es war einmal…………

Genauso fangen ja bekanntlich viele Erzählungen an.

 

Es waren einmal sieben junge, talentierte und enthusiastische Musiker im Jahre 1970, die sich zusammentaten, nicht um sich der damals gängigen Beatmusik, sondern dem

ursprünglichen Jazz der New Orleans Größen zu widmen.

 

Daraus wurde dann im Laufe der Jahre mehr als ein Sommermärchen - eine wirkliche Erfolgsgeschichte, die noch bis heute andauert.

 

Über die Jahre sind neue Musiker dazugekommen und wieder gegangen, aber stets

blieb die Kontinuität in der Band erhalten - heute sind noch drei der Gründungsmitglieder

der JAZZ LIPS dabei: Peter „Banjo“ Meyer, Günther Liebetruth an der Klarinette und Wolf Delbrück, Piano. Hendrik-Jan Tjeerdsma, Tuba, ist bereits seit 29 Jahren dabei und Drummer Norbert Wicklein  swingt seit 23 Jahren mit. Im Herbst 2010 – pünktlich zum 40.Jubiläum – wurde Hauke Strebel als neuer Posaunist vorgestellt. Und zum

45. Geburtstag gab es eine Rückkehr: der im Gründungsjahr geborene Trompeter

Joachim Refardt. Die JAZZ LIPS freuen sich über den „Youngster“, dem die Band schon 2004 – nach Rolf Klingelhöfers viel zu frühem Tod – viel musikalischen Einfluss zu

verdanken hatte.

 

Alle LP/CD-Produktionen aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen, aber zwei wären vielleicht herauszuheben: 2004 erschien eine 8er CD-Box, die alle bis dahin erschienenen Aufnahmen enthält und last but not least die vorerst letzte CD „MY DARLING NEW ORLEANS“, ein wahres Meisterstück der Band.

 

Einladungen zu vielen bekannten Festivals in Deutschland, der Schweiz, England, Holland, Schweden und zu mehreren internationalen Jazz-Kreuzfahrten, haben der Band enorme internationale Popularität gebracht. Der Kontakt zu unzähligen Musikerkollegen aus Europa und von Übersee, speziell natürlich zu den Musikern aus New Orleans, der Wiege des Jazz, führte zu vielen langjährigen Freundschaften und neue musikalische Anregungen wurden gerne auf- und angenommen.

 

Seit der Gründung haben sich die JAZZ LIPS mit ihrem hohen musikalischen Anspruch, ihrer ansteckenden Vitalität und der Vielfalt ihres Repertoires in der Jazz-Szene einen

Ruf erworben, der weit über die Grenzen Deutschlands hinausgeht. Nur wenigen Gruppen gelingt es so gut, sich auf ihr Publikum im Konzertsaal, im Jazz-Club oder auf der Open-Air-Bühne einzustellen und ihre Zuhörer zu begeistern, ohne sich jedoch mit billigen Effekten anzubiedern oder Abstriche in der Qualität ihrer Musik zuzulassen.

 

Die JAZZ LIPS lassen sich in keine stilistische Schublade pressen. Das Neue mit dem

Alten zu verbinden, ohne dabei den Typus des Originals als auch ihren eigenen Sound zu verlieren, ist sicher das Markenzeichen der Band. Dies bezieht sich nicht nur auf die einzelnen Musiker, sondern auch auf das Repertoire. Ständig sind die JAZZ LIPS bemüht, neue Einflüsse aufzunehmen und alte, längst vergessen geglaubte Spielarten und Werke des Jazz wieder neu zu entdecken. Und wenn sie stilistischen Anleihen beim Jump ’n’ Jive, bei der groovenden Brassband-Musik des heutigen New Orleans, beim Swing oder beim kreolischen Martinique-Jazz machen – der Klang der Band ist immer unverwechselbar:

JAZZ LIPS!

 

Sie waren und sind weit mehr als nur eine Jazzband im traditionellen Stil, sie sind eine Institution auf der bundesdeutschen und der internationalen Jazz-Szene und haben mittlerweile schon Kult-Status: die JAZZ LIPS aus Hamburg!

 

Die JAZZ LIPS versprechen erstklassiges Hot-Jazz-Entertainment. Sie machen den Abend nicht nur zu einer netten Veranstaltung, sondern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Sie präsentieren besten Jazz, wie Sie ihn in dieser Weise lange nicht gehört, gesehen und erlebt haben!

 

 

BESETZUNG:

JOACHIM REFARDT             Trompete

HAUKE STREBEL                 Posaune

GÜNTHER LIEBETRUTH      Klarinette

HENDRIK TJEERDSMA        Tuba

NORBERT WICKLEIN           Schlagzeug

WOLF DELBRÜCK                Piano

PETER „BANJO“ MEYER      Banjo/Gesang



.